Schlagwort-Archive: Stadtgarten

Familie Vogelfreund wird wieder aktiv

 

Familie Vogelfreund wird wieder aktiv

und lädt ein:

Zum fröhlichen Vögel füttern im Gemeinschaftsgarten

Auftaktveranstaltung:

Donnerstag, den 07.11.2019

ab 15:30 Uhr

im Gemeinschaftsgarten wachsenlassen

in der Lützowstraße 28 in 10785 Berlin

Wir laden alle Familien des Kiezes herzlich ein, mit uns gemeinsam Vögel zu füttern, Heißgetränke zu schlürfen und den Garten als Erfahrungs-, Beobachtungs- und Bewegungsraum zu nutzen.

Dazu bereiten wir gemeinsam Vogelfutter zu und befüllen die Futterhölzer.

Für die Kinder gibt es Kinderpunsch und einen kleinen Bewegungsparcour.

Für die Großen gibt es Tee, Geselligkeit und einen Moment des Innehaltens.

 

 

Info zum ausdrucken: Familie Vogelfreund wird wieder aktiv

 

Neue Insekten-Immobilie im Gemeinschaftsgarten eröffnet

Auch bei uns im Gemeinschaftsgarten dauern die Baustellen häufig länger als erwartet, daher freuen wir uns nun sehr, unsere schon im letzten Jahr begonnene Trockenmauer für Insekten nun eröffnet zu haben!

Nach der Auswahl eines sonnigen Plätzchens und Grundsteinlegung im letzten Spätsommer fanden wir erst in diesem Sommer wieder die Zeit, weiter an unserem zweiten Wohnungsprojekt für Wildbienen zu arbeiten,
Immerhin hatten die Kinder der KinderGartenWerkstatt es ja im Winter 2018-19 termingerecht geschafft,
Holzhäuser für Wildbienen zu bauen und aufzustellen, in welchen ja auch schon kurz danach erste Bewohner gesichtet wurden.

In unserer Trockenmauer haben wir verschiedene Nistmöglichkeiten aus Lehm und Holz kombiniert und wir hoffen, dass so Wildbienenarten mit unterschiedlichen Bedürfnissen einen Lebensraum bei uns finden werden. Und wer weiß, wer sonst noch in den vielen lauschigen Ritzen der Mauer einen einziehen wird…

So hoffen wir spätestens ab Frühling 2020 auf noch mehr geflügelte Mitbewohner in unserem Garten und ja, vielleicht bekommt das Wohnhaus dann auch noch ein schickes Holzdach…

Zauberfarben aus der Natur (II)

Ich benutze nicht gerne den Ausdruck Natur, wenn ich über unseren Gemeinschaftsgarten rede, aber die geballte Kraft von Pflanzenfarben regt mich dazu an.

Garten ist Kultur.

Wir Menschen schaffen uns unsere Umwelt und übernehmen die Veratnwortung dafür.

Wir kultivieren Nutz- und Zierpflanzen, pflegen Wilblumenwiesen, bauen Nistplätze für Insekten und Vögel.

Wir pflegen Bäume, um in ihrem Schatten sitzen zu können (und giessen sie, wenn der Regen ausbleibt) oder um ihre Früchte zu ernten und wir bauen Färberpflanzen an, um mit ihren Blüten und Blättenr malen und färben zu können.

Wir haben frisch in unserem Garten gepflückte – was für eine Form- und Blütenpracht! -und einige dazu gekaufte Farbtöne verwendet.

Und dann einfach ausprobiert, um ein Gefühl für diese natürliche Art von Farben zu bekommen oder, wie wir irgendwann festgestellt haben: um in den zu Fluss kommen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Das Pflücken der Blüten, das Zermörsern und Ausprobieren: wieviel Wasser, wie zerkleinert, wer färbt wie?

Auf Papier anders als auf Seide?

Sauer oder alkalisch?

Einfach ausprobieren und darauf reagieren, was passiert.

Diese Naturfarben haben eine sehr eigene, individuelle Ausstrahlung, die eine entspannte Begeisterung hervorrufen kann und wir rätselten darüber, ob und wie sie auf Umwelteinflüsse wie Zeit, Temperatur, Untergrund, Material und…Stimmung??? reagieren.

Aber zurück zur Natur, denn damit hatte es ja angefangen.

Warum ‚Zauberpflanzen aus der Natur‘?

Weil sie komplex sind und über eine Eigenenergie verfügen, die meine Sinne und meine Kreativität anregt?

Vielleicht.

Vielleicht auch nur, weil sie ein sehr altes Geschenk unserer Erde sind und uns damit zeigen, wie erhaltens- und pflegenswert sie für uns Menschen sind.

Das wiederum ist dann die Kultur…

Zum Vormerken:

am 12.9. und 19.9., Donnerstag Nachmittag 16.00, findet gemeinsam mit dem Familienzentrum Villa Lützow ein ‚Malen mit Färberpflanzen‘ Workshop statt.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten und kann jetzt schon einmal unter wachsenlassen@web.de erfolgen.

Aktuelle Informationen dazu rechtzeitig hier und bei dem Familienzentrum Villa Lützow.

 

 

 

 

Wildbienen im Gemeinschaftsgarten

Neben den im Frühjahr diesen Jahres fertig gestellten Holzhäusern für ausgesuchte Wildbienenarten und einem kleinen sandigen Trockenbereich, in dem auch schon erste Nistplätze gesichtet wurden,

bauen Yannick und Akiko derzeit eifrig an unserer neuen Trockenmauer mit Lehmfugen, die Nistelemente aus unterschiedlichen Materialien für unterschiedliche Vorlieben enthalten wird.

Da habe ich mir sehr darüber gefreut, in unserem Garten gestern einen „Insekten-Fotografen“ kenngelernt zu haben, der mir auch spontan eine Auswahl seiner schönen Bilder zur Verfügung gestellt hat.

Meinen herzlichen Dank an Herrn Puhlmann und gerne ein Wiedersehen in unserem Garten!

Ich möchte auch noch einmal auf unseren Aufruf hinweisen, dass wir uns sehr über eine_n Wildbienenfreund*in in unserem Garten freuen würden.

Neueinzug in Holzhäusern

Neben einigen Ausschwärmern habe ich heute zwei Neubewohnerinnen unserer Holzhäuser beobachten können. Holzbienen willkommen im Gemeinschaftsgarten wachsenlassen! Wir freuen uns!

Bienen-Suchbild

Ansonsten:

Frühling klassisch

und die wunderschöne und nahrungsreiche Taubnessel

Ich wünsche Euch allen einen besinnlichen Tag des Schmerzes und einen Jubeltag der Auferstehung mit Vielfalt und Artenreichtum!

Frühlingsfest in den Pallasgärten!

Am Samstag, 4. Mai 2019, feiern unsere Freund*innen von den Pallasgärten in Schöneberg von 14 bis 18 Uhr ihr Frühlingsfest und laden herzlich dazu ein:

Kommt vorbei und schaut, was schon so alles grünt und sprießt. Lernt uns kennen – ob beim Gartenquiz, einem leckeren Stück Kuchen oder beim Workshop zum KonTiki und zur Terra Preta. Wir freuen uns, Euch willkommen zu heißen, uns mit Euch zu vernetzen oder mit Euch einfach ein paar schöne Frühlingsstunden in unserem Garten zu verbringen.

Ihr könnt tolle Musik genießen, es gibt leckeren Kuchen und weitere Speisen von unseren Gärtner*innen. Bei unserem Gartenquiz könnt Ihr Spannendes  und Interessantes über Pflanzen und Gärtnern erfahren.

Beim KonTiki-Workshop lernt Ihr, wie Ihr mit dem KonTiki-Meiler aus Pflanzenresten wertvolle Biokohle herstellt und daraus fruchtbare Terra Preta macht.

Ort / Start: Pallasstraße 6A, 10781 Berlin, die Gärten befinden sich am Ende des Pallasparks

Kartoffeltag im Gemeinschaftsgarten

Wir laden ein zum Kartoffeltag im Gemeinschaftsgarten!

Am Donnerstag, den 27. September 2018 in der Zeit von 16.00 – 19.00 Uhr

 

Wo: Gemeinschaftsgarten wachsenlassen, Lützowstr. 28, 10785 Berlin

Für wen: für alle, die gerne aktiv Umweltschutz in ihrem Kiez betreiben möchten und sich nachbarschaftlich austauschen wollen.

Was: gemeinsam Kartoffeln ernten und essen

Und was noch: Nachbarn kennenlernen, sich austauschen, über das Leben (in Tiergarten-Süd) reflektieren und kreativ werden beim biografischem Schreiben.

Und nach dem 27.9.: Wir suchen noch Nachbarn, die sich gemeinsam mit uns um die Vögel und Wildbienen in unserem Garten kümmern.

Info Kartoffeltagwl18

 

        

 

Offener Tag der Nachbarschaft im Gemeinschaftsgarten

Kaffee, Tee und Kuchen, beieinander sitzen und miteinander ins Gespräch kommen…uns hat unser erster offener Tag der Nachbarschaft sehr viel Spaß gemacht!

Wir freuen uns, wenn unser Garten, in dem einige Familien aus der Nachbarschaft gärtnern und wir Umweltbildungsprojekte für kleine und große Menschen anbieten, vermehrt als nachbarschaftlicher Treffpunkt im Grünen und als Ort der Entspannung erkannt und genutzt wird.

Das Team wachsenlassen arbeitet emsig daran, diesen Ort zu verschönern und zu erhalten.

Über tatkräftige Hilfe im Garten freuen wir uns immer, momentan besonders bei dem Bau einer Trockenmauer mit integrierten Nistgelegenheiten für unterschiedliche Wildbienen und beim Vogelschutz. In diesem Herbst möchten wir damit beginnen, unsere Gartenvögel ganzjährig zu füttern, neue Futterhäuser und Nistkästen müssen gebaut und angeschafft werden und die regelmäßige Fütterung und Pflege organisiert werden.

Wir sind momentan jeden Donnerstag nachmittag in der Zeit von ca. 14.00 – 17.00 und die jeweils letzten beiden Freitage im Monat sicher im Garten oder im Projektraum Grüne Bibliothek (Bibliothek Tiergarten-Süd, Lützowstr. 27) anzutreffen.

Oder einfach Kontakt aufnehmen unter: wachsenlassen@web.de

Nachbar*innen, die sich für unsere kreative Schreibgruppe ‚Unser Leben im Kiez‘ interessieren, können direkt Kontakt mit Babette Dombrowski unter: babette.dombrowski@t-online.de aufnehmen.

Unser nächster offener Tag der Nachbarschaft:

Am Donnerstag, den 27.9.2018, in der Zeit von 16.00 – 19.00

möchten wir gemeinsam mit allen, die Lust auf einen Besuch in unserem Garten haben, unsere (hoffentlich zahlreichen) Kartoffeln der heißen und trockenen Saison 2018 genießen und laden daher ein zum Kartoffeltag.

Wir freuen uns auf Sie/ euch!

Der Gemeinschaftsgarten wachsenlassen befindet sich auf dem Außengelände des Kiez Zentrums Villa Lützow, Lützowstr. 28, 10785 Berlin

Das pdf für die Pinnwand zum Ausdrucken: Aushang Kartoffel 9.18