Schlagwort-Archive: Ökologie

Aussaatfest in der Grünen Bibliothek

 

am Freitag, den 6.3.2020 von 15.30 – 18.00

im Projektraum Grüne Bibliothek

in der Bibliothek Tiergarten-Süd, Lützowstr. 27, 10785 Berlin

Eine Veranstaltung im Rahmen des EFRE-Projekts:
‚Umwelt hautnah – Natur verstehen und erleben‘

Saatgut aus der LeihSämerei und Aussaaterde sind vorhanden oder bringt euer eigenes Saatgut mit – einfache Töpfchen aus Altpapier können selbst vor Ort hergestellt werden – sich austauschen über das grüne Leben im Kiez – für mehr blühende Balkone, Gärten, Hinterhöfe, Baumscheiben und und und…

Der Flyer zum ausdrucken: Aussaatfest 6.3. Flyer

                             https://wachsenlassen.files.wordpress.com/2019/11/efre-bist_ii_projekte_logoleiste-2017.jpg

Termine rund ums Saatgut in der Grünen Bibliothek

 

 

Die LEIHSÄMEREI in der Grünen Bibliothek

 

Aktuelle Termine
SAATGUT-AG und SAATGUT-SPRECHSTUNDE:

Dienstag, den 18.2., 17.30 Uhr: SAATGUT-AG

Freitag, den 28.2., 16.30 – 18.00: offene Saatgutsprechstunde

Dienstag, den 17.3., 17.30: SAATGUT-AG

Freitag, den 27.3., 16.30 – 18.00: offene Saatgutsprechstunde

Dienstag, den 21.4., 17.30: SAATGUT-AG

Freitag, den 24.4., 16.30 – 18.00: offene Saatgutsprechstunde

Dienstag, den 19.5., 17.30: SAATGUT-AG

Freitag, den 29.5., 16.30 – 18.00: offene Saatgutsprechstunde

Dienstag, den 16.6., 17.30: SAATGUT-AG

Freitag, den 26.6., 16.30 – 18.00: offene Saatgutsprechstunde

 

Die Termine zum ausdrucken: SaatgutVeranstaltung 1. HalbjahrAushang

Fotowettbewerb „Bestäuber im Fokus“

Wir gratulieren Herrn Wilfried Puhlmann sehr herzlich zu dem zweiten Platz im Fotowettbewerb 2019 der Stiftung Naturschutz Berlin 
(Und sind natürlich auch ein bißchen stolz darauf, dass das Foto in unserem Gemeinschaftsgarten aufgenommen wurde…)

Herzlichen Glückwunsch und wir freuen uns auf viele schöne neue Fotos im Jahr 2020!

Gemeinsam Nistkästen selber bauen

Wer hat Lust, gemeinsam mit uns Nistkästen für die Stare und Eichhörnchen in unserem Garten zu bauen und/oder eigene Nistmöglichkeiten für den Balkon zu Hause?

Wir treffen uns dazu an den folgenden Terminen und freuen uns auf aktive Vogelschützer!

DONNERSTAG, DEN 23.01.2020 VON 15.30 BIS 18.00
DONNERSTAG, DEN 30.01.2020 VON 15:30 BIS 18:00
SONNTAG, DEN 23.02.2020 VON 14:00 BIS 17:00 UHR
IM FAMILIENZENTRUM VILLA LÜTZOW /
GARTENHAUS IN DER LÜTZOWSTRAßE 28 IN 10785 BERLIN

Unser Bewegungsraum für Kinder von 0-6 Jahren ist zu dieser Veranstaltung geöffnet!

Bitte eigenes Holz für eure Nistkästen für Zuhause mitbringen, Informationen und Bauanleitungen dazu gibt es im Internet oder in Fachbüchern oder wir nutzen den ersten Termin als Planungstermin.

Nachfragen und/oder weitere Informationen unter: KIDZ@familienzentrum-villaluetzow.de

Der Infoflyer zum Ausdrucken: Familie Vogelfreund Termine 2020

Frisches Grün im Gemeinschaftsgarten

Über Jahre hinweg mussten wir, bedingt durch die Baustellenzufahrt Villa Lützow , auf einen Teil unseres Gartens verzichten – und dazu noch auf einen sehr sonnigen Bereich, in dem wir Gemüsebeete angelegt hatten. (Wirklich leidend hatten wir damals in kürzester Zeit umgesetzt, was umzusetzen war an Stauden, Gehölzen, Insektenhotel, um zu retten, was zu retten war…)

Doch dann, im August des Jahres 2019 fiel endlich unsere persönliche (Garten-) Mauer!
Und zurück blieb ein über Jahre mit schweren Baufahrzeugen befahrener Boden, in dem noch nicht einmal ein Spaten stecken blieb…

Also machten wir uns ans Werk, um dieses schönen Gartenbereich wiederzubeleben.

Was wir (neben dem völlig verfestigten Boden) vorfanden: Schotter,Steine, Schrott und Müll.

Eine wahrlich schweißtreibende Arbeit bei spätsommerlichen 30 Grad!

Aber nach und nach kamen wir voran und konnten die ersten zukünftigen Beete abstecken, auf denen auf kleinem Raum ab dem nächsten Jahr Fruchtfolge und Vier-Felder-Wirtschaft anschaulich gemacht werden soll.

Auf die Flächen, die im nächsten Jahr bewirtschaftet werden sollen, sähten wir Klee als Gründungung aus, dieser wird in den nächsten Monaten den geschändeten Boden sicherlich unterstützen und verbessern.

Akribisch beobachteten wir täglich jedes neue Pflänzchen, das aus dem Boden kam und begrüßten gefühlt jeden neuen Keimling persönlich.

Die übrigen Bereiche erhielten für den Winter eine Gründüngung aus Waldroggen (ebenfalls täglich begrüßt), von der wir uns erhoffen, dass sie dabei hilft, den verfestigten Boden aufzubrechen.

Und weil wir dann die vielen rot-weißen Flatterbänder in dem vielen schönen Grün nicht mehr sehen mochten, gestalteten wir übergangsweise noch improvisierte Beetumrandungen, die viel schöner aussehen.

Und nun sind wir erst einmal zufrieden zum Ende der diesjährigen Anbausaison, erfeuen uns an unserem wiedergewonnenennen leuchtend grünen neu-alten Gartenbereich und blicken erwartungsfroh ins nächste Gartenjahr!

Neuer Eingang zum Gemeinschaftsgarten wachsenlassen vom Kiez Zentrum Villa Lützow kommend.

 

Buntes und Leckeres aus der Natur – erster Workshop-Nachmittag

Wer seine Grußkarte noch nicht fertig bekommen hat (so wie ich) oder wer noch mehr von den kraftspendenden Energiebällchen und dem unwiderstehlich gutem Knäckebrot naschen möchte, alles mit der Kraftpflanze Brennessel hegestellt, ist herzlich willkommen, auch am nächsten Donnerstag, den 19.9.2019 zu uns in die Villa Lützow zu kommen!

Der Nachmittag am 19.9. ist auch ohne Teilnahme am ersten Teil des Workshops möglich.

Wir freuen uns auf euch und einen entspannten, kreativen und kulinarischen Nachmittag!

Wann: Donnerstag, den 19. September 2019
von 16.00 bis 18.00 Uhr

Wo: Kiez Zentrum Villa Lützow, Lützowstraße 28, 10785 Berlin, Raum wachsenlassen (EG)

Workshop-Leitung: Kirsten Born, Kräuterpädagogin, Akiko Wakayama, freie Künstlerin
In Kooperation mit der Familienzentrum Villa Lützow

Anmeldung:
über das Familienzentrum kidz@familienzentrum-villaluetzow.de oder 0157/805 357 65 und über wachsenlassen@web.de

Kosten: kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende!

 

Neue Insekten-Immobilie im Gemeinschaftsgarten eröffnet

Auch bei uns im Gemeinschaftsgarten dauern die Baustellen häufig länger als erwartet, daher freuen wir uns nun sehr, unsere schon im letzten Jahr begonnene Trockenmauer für Insekten nun eröffnet zu haben!

Nach der Auswahl eines sonnigen Plätzchens und Grundsteinlegung im letzten Spätsommer fanden wir erst in diesem Sommer wieder die Zeit, weiter an unserem zweiten Wohnungsprojekt für Wildbienen zu arbeiten,
Immerhin hatten die Kinder der KinderGartenWerkstatt es ja im Winter 2018-19 termingerecht geschafft,
Holzhäuser für Wildbienen zu bauen und aufzustellen, in welchen ja auch schon kurz danach erste Bewohner gesichtet wurden.

In unserer Trockenmauer haben wir verschiedene Nistmöglichkeiten aus Lehm und Holz kombiniert und wir hoffen, dass so Wildbienenarten mit unterschiedlichen Bedürfnissen einen Lebensraum bei uns finden werden. Und wer weiß, wer sonst noch in den vielen lauschigen Ritzen der Mauer einen einziehen wird…

So hoffen wir spätestens ab Frühling 2020 auf noch mehr geflügelte Mitbewohner in unserem Garten und ja, vielleicht bekommt das Wohnhaus dann auch noch ein schickes Holzdach…

Ernte im Gemeinschaftsgarten

Buschbohnen und Salat sind reif in unserem Garten und wurden achtsam geerntet.

Ein leckeres Mittagessen für die Kinder der Tagesgroßpflegestelle Anezolia, zumal wir in diesem Jahr aus Platzgründen keinen Kartoffelacker hatten anlegen können.

Liebe Nachbar*innen:
Monentan haben wir immer wieder einmal frischen Salat zum Selberpflücken abzugeben. Wer möchte, kann Dienstags oder Donnerstags in der Kernzeit von 11.00 – 16.00 vorbei kommen und nachfragen.